Ecoson hat eine Biophosphatfabrik gebaut. HoSt hat die Güllevergärungsanlage, die Teil davon ausmacht, realisiert. Darin wird Schweinegülle und ungeborene Gülle vergärt und danach zu einem Düngerkorn verarbeitet. Zugleich wurde von HoSt ein (Nach-) Vergärungstank zur vorhandenen Schlammvergärungsanlage realisiert. HoSt war für das Engineering, die Realisierung und Inbetriebnahme der Anlage verantwortlich.

Die Anlage verfügt über ein automatisiertes Zufuhrsystem mit Verteilung über die 3 Fermenter. Einzigartig an der Anlage ist, dass einer der Fermenter als Nachfermenter eingesetzt werden kann, sodass immer jeweils ein Tank während der Stopps abgekoppelt werden kann.

PROJECT MILESTONES

Start des Baus September 2013
Anlauf / Inbetriebnahme April 2014

SPEZIFIKATIONEN

Kapazität 125.000 m³ / Jahr
Zufuhrmaterial 100.000 m³ / jaar varkensmest

25.000 m³ / jaar ongeboren mest

Fermenter 3 x 2.650 m³
Nachgärer 1 x 2.650 m³
Vorlagerung/Eingang 475 m³ + 1.200 m³
Ablassstellen 2 Schweinegülleablassstellen mit Zerschneidern

1 ungeborene Gülleablassstelle mit Zerschneider

MERKMALE

  • Einer der Fermenter kann als Nachfermenter eingesetzt werden, sodass immer jeweils ein Tank während der Stopps abgekoppelt werden kann
  • Automatisierte Ablassstation
  • Automatisiertes Zuführungssystem mit Verteilung über 3 Fermenter
  • Kurze Umrüstzeit in teilweise vorhandener Bau-Umgebung
  • Lieferfrist, Verfahrens- und Verfügbarkeitsgarantie abgegeben und erzielt

Weitere Informationen

Möchten Sie weitere Informationen erhalten? Bitte kontaktieren Sie uns direkt oder über das Kontaktformular.