Diese Anlage in Aalter, die von Eneco betrieben wird, wurde durch HoSt optimiert. Die Anlage wurde ursprünglich von einem deutschen Lieferanten gebaut und war ausschließlich für die Fermentierung von Mais geeignet.

Aufgrund der Anpassungen eignet sich die Anlage jetzt auch für die Fermentation von verschiedenen Restströmen. Dabei wurde die Anlage mit einem Misch-/Dosierbehälter, einer Kat. 3 Hygienisierungsanlage, dank derer auch Tierrestströme fermentiert werden können, sowie Materialeingangssilos für Flüssigprodukte nachgerüstet.

Die Biogasproduktion wurde durch Anpassungen des eigentlichen Fermentationsverfahrens optimiert. Dabei wurde die Anlage unter anderem von einer 1-Stufen in eine 2-Stufen Fermentationsanlage umgebaut, in der auch weiterhin die existierenden Tanks genutzt werden. Der Gesamtertrag wurde so um 15% gesteigert.

PROJECT MILESTONES

Start des Baus Februar 2012
Anlauf / Inbetriebnahme Juli 2012

SPEZIFIKATIONEN

Kapazität 80.000 Tonnen/Jahr
Input Rindermist, Gras, Lebensmittel, deren Haltbarkeitsdatum überschritten ist, Stallmist, Maiskörner, Silomais, Glyzerin und sonstige Restströme
Fermenter 3 x 2.800 m³
Nachgärer 1 x 2.800 m³
BHKW‘s 2 x 1.489 kWe (bereits existierend)
Eingang Flüssigprodukte 4 x 100 m³ Polyester Silos
Temperaturbehandlung/Hygienisierung 4 x 10 m³ Hygienisierungstanks (1 Stunde, 70°C)
Erweiterung der Feststoffeingabe mit 80 m³ Misch-/Dosierbehälter mit Füllschnecke zum Mischtank

MERKMALE

  • Optimierung der existierenden Anlage
  • Nach der Anpassung für unterschiedliche Restströme geeignet
  • Hygienisierung der Rückstände 1 Stunde, 70°C

Weitere Informationen

Möchten Sie weitere Informationen erhalten? Bitte kontaktieren Sie uns direkt oder über das Kontaktformular.